WordPress 3.0: Blog-Netzwerk erstellen

Die Verschmelzung von WP und WPMU ist für mich wahrscheinlich das interessanteste neue Feature der aktuellen Version. Das war dann auch gesten Abend das Erste, was ich eingerichtet habe, nachdem ich das Update gemacht hatte. In der Zeit, in der ich die RC-Versionen genutzt hatte bin ich leider nicht dazu gekommen aus zeitlichen Gründen.

Die Einrichtung eines Blog-Netzwerkes in WordPress 3.0 war im Grunde genommen sehr einfach und schnell erledigt, allerdings hatte es mich überrascht, wieviel Code ich noch manuell in die .htaccess und die wp-config.php eintragen musste. Ich finde, das hätte man automatisieren können. WordPress kann doch sonst auch die .htaccess automatisch anpassen, wenn diese beschreibbar ist. Und das war sie zu dem Zeitpunkt auf jeden Fall.

Wie richte ein Blog-Netzwerk ein?

Zunächst muss die Datei wp-config.php angepasst werden. In dieser Datei muss die nachfolgende Zeile hinzugefügt werden. Die Stelle, an der diese Zeile eingefügt wird, ist im Grunde genommen egal. Ich habe diese unter der Einbindung der Sprachdatei hinzugefügt.

<pre lang=”none”>define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);</pre>

Nachdem die Datei wp-config.php gespeichert und hochgeladen worden ist, muss man sich ausloggen und neu einloggen. Nun sollte im Backend der Punkt “Blog-Netzwerk” unter “Werkzeuge” zu finden sein.  Wird dieser Punkt ausgewählt kommt man zu einer kleinen Eingabemaske, in der, wie man es von der Installation von WordPress gewohnt ist, einige wenige Angaben zu dem neuen Blog-Netzwerk machen. Unter anderem EMail-Adresse des Admins, Name des Blognetzwerkes.

Nachdem diese Daten eingegeben und bestätigt worden sind kriegt man eine Seite mit viel Text und Code zu sehen. Das ist der Teil, über den ich mich am Anfang bereits negativ geäußert habe, warum das nicht automatisch passiert. Den dort dargestellen Code muss man zum Teil in der .htaccess und in der wp-config.php manuell eintragen. Aber das ist auf der Seite sehr gut beschrieben, so dass es da zu keinen Problemen kommen dürfte. Interessant und wichtig auf dieser Seite sind auf jedenfall die Hinweise für den Benutzer zu den Themen Subdomains und Unterverzeichnisse.

Nachdem man sich jetzt erneut ausgeloggt und wieder eingeloggt hat, ist das neue Blog-Netzwerk aktiv. Oberhalb des Menüpunktes “Dashboard” sollte jetzt noch “Blog-Netzwerk” zu sehen sein.

Einen Kommentar schreiben